Ressourcen schonen – Kosten sparen

Unternehmen zeigen Ideen für Effizienz und Umweltschutz

Wie Unternehmen Kosten vermeiden und Ressourcen schonen können, zeigen Unternehmen in der neuen Veranstaltungsreihe „Ressourcen schonen – Kosten sparen“. Organisiert von Effizienz-Agentur NRW, EnergieAgentur.NRW, Handwerkskammer zu Köln, IHK Bonn/Rhein-Sieg und dem Kölner Bezirksverein des VDI werden in Fachvorträgen und Führungen wirtschaftliche Lösungen vorgeführt, die auch ökologisch vernünftig sind. Dabei dreht sich in den kostenfreien Abendveranstaltungen alles um praktische Ansätze, die heute schon möglich sind.

Den Anfang macht die Gilgen’s Bäckerei & Konditorei GmbH & Co. KG am 31. Oktober 2019 in Hennef. Dort wird das integrale Abwärmekonzept in der Prozesswärmeerzeugung vorgestellt.

Am 14. November 2019 veranstaltet die Deutsche Telekom AG in Bonn einen Themenabend zu Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Die Stadtwerke Bonn bieten am 21. November 2019 Einblick in ein effizientes Heizkraftwerk.

Je nach Veranstaltung ist die Zahl der Teilnehmenden auf 25 bis 30 Personen beschränkt. Interessierte werden hier zu den Anmeldeseiten der Effizienz-Agentur NRW weitergeleitet.

Mehrwert mit Corporate Social Responsibility

Das CSR-Kompetenzzentrum Rheinland der IHK Bonn/Rhein-Sieg hat seine Broschüre „Mehrwert mit Corporate Social Responsibility“ überarbeitet und neue Inhalte aufgenommen. Auf 44 Seiten ist Wissenswertes zur gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen zusammengetragen worden.

„Die IHK Bonn/Rhein-Sieg steht kleinen und mittelständischen Unternehmen mit einer Reihe von Informationsveranstaltungen, Publikationen und Know-how zur Seite“, stellte IHK-Präsident Stefan Hagen fest: „Die vorgestellten Erfolgsbeispiele veranschaulichen, wie Unternehmerinnen und Unternehmer in unserer Region ihre gesellschaftliche Verantwortung in den vier Handlungsfeldern Markt, Arbeitsplatz, Umwelt und Gemeinwesen ernst nehmen und damit ihren wirtschaftlichen Erfolg steigern.“

Mehrwert mit Corporate Social Responsibility weiterlesen

Social Impact von Unternehmen

Die mittelständische Wirtschaft ist in Deutschland einer der wichtigsten Innovationsgeber. Bedingt durch einen gesellschaftlichen Wandel ergeben sich für die Unternehmen unterschiedlichste Herausforderungen aber auch zusätzliche Möglichkeiten zur Gestaltung des eigenen Geschäftsmodells. Neben rein wirtschaftlichen Faktoren oder auch generellen Trends wie z.B. der Digitalisierung oder Klimaverträglichkeit, stellt auch gesellschaftliche Verantwortung eines Unternehmens einen grundsätzlichen Wert dar und beeinflusst die Ansprache von Kunden oder auch potenziellen Mitarbeitern.

Informationen zum Thema „Gesellschaftliche Verantwortung“ finden Sie hier:

Die Verschiedenen Stufen von gesellschaftlicher Wirkung – die Wirkungstreppe

Die Agenda 2030 mit den 17 “Sustainable Development Goals” (SDG) als Parameter für nachhaltige Entwicklung

Die DIN ISO 26000 als Leitfaden, um gesellschaftliche Verantwortung wahrzunehmen

Gütesiegel „Klimaneutrales Unternehmen“

Ein Beitrag zur Reduzierung der globalen Erderwärmung

Klimaschutz ist keine ökologische Utopie mehr. Inzwischen gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur besseren Nutzung unserer Ressourcen. Die Spezialagentur Climate Extender unterstützt Unternehmen dabei, klimaneutral und nachhaltiger zu werden.

Eine Maßnahme ist ein CO2-Ausgleich, bei dem eigene nicht oder nur schwer zu vermeidende Emissionen an anderer Stelle durch die Finanzierung von Maßnahmen zum Klimaschutz kompensiert werden. Diese Maßnahmen orientieren sich an den 17 UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung auf der Grundlage der Agenda 2030.

Climate Extender hat sich auf die Fahnen geschrieben, einen klaren Beitrag zur Reduzierung des globalen CO2 zu leisten. Dazu bieten sie Unternehmen die Möglichkeit, ihren ökologischen Fußabdruck zu analysieren, Emissionen gezielt zu reduzieren und sie bei der Auswahl möglicher Kompensationsmaßnahmen zu beraten. Die Unternehmen erhalten ein individuelles Zertifikat und ein Gütesiegel für Klimaneutralität und Nachhaltigkeit.

Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier.